Archiv des Autors: Florian Wakolbinger

Musikprobe – mal anders!

Corona ist allgegenwärtig, deshalb hat Kapellmeister Benedikt Falkinger unsere Probenarbeit an die Gegebenheiten angepasst. Damit wir nicht zu eng im Probenraum sitzen müssen, verlegte er das Spielen einfach ins Freie. Mit einem Standkonzert am Marktplatz in Lembach, bei dem Märsche und Polkas zum Besten gegeben wurden, begannen unsere Proben.

Die folgenden Freitage folgten ein Standkonzert in Obermühl, eine Abendprobe im Hof der NMS und eine Spielerei in Knechtswies. Da spielte der Wettergott leider nicht ganz mit.

Davon abgesehen, dass uns Musikern diese Art des Probens großen Spaß macht, habt ihr, unsere Fans, dabei auch die Gelegenheit, wieder einmal ein bisschen Blasmusik live konsumieren zu können.

Wenn einer eine Reise tut….

….dann kann er viel berichten. Wenn gleich fünf Musikanten unterwegs sind, dann werden sie höchstwahrscheinlich eine Menge zu erzählen haben.

Unsere Musikkollegen vom Trompetenregister Andreas Hofer, Sebastian Altendorfer und Lukas Rauöcker sind, unterstützt von Tenorhornist Rene Lindorfer und Hornist Simon Aiglstorfer, auf Einladung von Hr. Friedrich Pichler jun. unterwegs um auf einem Christkindlmarkt an Bord eines Kreuzfahrtschiffes mit ihrer Musik für gute Stimmung zu sorgen.

Wie man auf den Bildern sehen kann, scheint ihnen das auch zu gelingen.

Prüfung mit Bravour geschafft!

Unsere jüngsten Musikanten stellen sich vor. Diese jungen Damen und Herren haben erfolgreich das Leistungsabzeichen in Bronze erspielt. Gratulation!!

Magdalena u. Sara Kehrer (Querflöte)

Anna Hackl (Querflöte)

Marlene Burgstaller (Flügelhorn)

Julia u. Alexander Grobner (Trompete u. Flügelhorn)

Jonathan Altendorfer (Trompete)

Nicht auf dem Bild: Moritz Kohel (Querflöte)

2. Kirchenkonzert des Musikvereins

In sehr, sehr kurzer Zeit (da  die vorangegangenen Proben der Konzertwertung geschuldet waren)  studierten die Musiker und Musikerinnen ein kleines, aber feines Programm ein, um den Zuhörern am ersten Dezember-Wochenende eine Stunde Adventbesinnung zu schenken.

Besonders der Gesang von Johanna Falkinger machte das Kirchenkonzert zu einem Erlebnis. „Höre Israel“ und das Titellied „Gabriellas Song“ (aus dem Film Wie im Himmel) wurden von ihr wunderbar dargeboten.

Für Adventstimmung sorgte auch Hr. Josef Kasper, der mit besinnlichen Texten durch das Konzert führte. Herzlichen Dank!

Viele MusikerInnen ließen das Musikjahres 2019 anschließend gemütlich ausklingen.