Archiv für den Monat: Juni 2018

Feuer marsch!

Am Samstag vor dem Sonnwendtag (24. Juni) organisierten wir, wie schon im Vorjahr, gemeinsam mit dem Öaab ein zünftiges Sonnwendfeuer-Fest.

Auf dem Gelände der alten Kläranlage unweit des Abfallsammelzentrums hatten unsere Mitstreiter schon seit Monaten einen riesigen Strauch- und Holzhaufen angesammelt. Der Musikverein war für Unterhaltung und leibliches Wohl zuständig.

Als der „Suniwend-Hansl“ auf dem Haufen seinen Platz eingenommen hatte, stand der Feier nichts mehr im Wege. Naja, bis auf das unbeständige Wetter. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen. Es blieb trocken und die viele Leute hatten das Fest vom Vorjahr in so guter Erinnerung, dass sie uns auch heuer, trotz Fußball-WM, die Treue hielten.

Warm eingepackt kamen Jung und Alt ein wenig später am Abend am Festplatz an. Dafür gingen sie auch früher wieder. Es war einfach zu kühl, um lange draußen zu sitzen. Da konnte auch das gewaltige Feuer, das von Bürgermeister Herbert Kumpfmüller, Öaab-Obmann Hermann Bruckmüller und unserer Obfrau Eva Dietl entzündet wurde, längerfristig nichts daran ändern.

Das kurze Weilchen wurde aber in sehr guter Stimmung bei Scheibtruh-Ausschank und leckeren Bratwürsteln die Sonnenwende gefeiert. Unterhalten wurden die „Feuergucker“ von der 50+ Combo, die fast ohne Unterlass spielte, wahrscheinlich damit ihnen nicht kalt wurde.

Wir hoffen, dass diese gemütliche Feier auch im nächsten Jahr wieder Platz im Terminkalender der beiden Vereine findet.

Hurra, Prüfung geschafft!

Um den Stabführer-Nachwuchs braucht sich der Musikverein Lembach anscheinend auch keine Sorgen machen. Unter Bezirksstabführer Herrnbauer wurden in den vergangenen Wochen gleich 2 motivierte Herrschaften ausgebildet. Katharina Falkinger und Martin Hopfner trauten sich drüber, legten unter den strengen Augen von Gerald Herrnbauer die Stabführerprüfung ab und erhielten ihre Stabführerbescheinigung überreicht.

Wir wünschen unseren beiden Neuen natürlich viel Freude und Erfolg für die neue Tätigkeit bei den kommenden Ausrückungen. Stabführer Christian freut`s auch – Arbeitsteilung mag man eben in unserem Verein.

Fotos: Oberösterreichischer Blasmusikverband Rohrbach

Ein tolles Geburtstagsgeschenk für Anja!

Ein „Ausgezeichnet“ (92, 41 Punkte in der Stufe D) bei der Marschwertung des Bezirkes machte sich Marketenderin Anja mit ihren Kameraden von der Musikkapelle selber zum Geschenk. Am Sonntag feierte die junge Dame nicht nur ihren 18. Geburtstag, sondern konnte auch noch die tolle Leistung bei der Marschwertung in Kollerschlag gebührend mit ihren Kollegen feiern. Bei der Bekanntgabe der Wertungsergebnisse wurde dann auch passenderweise ein Ständchen für unsere Anja angesungen.

Mit dem „Egerländer Fuhrmannsmarsch“ und „Zur Feier des Tages“ hatte man auch zwei Märsche ausgesucht, die leicht ins Ohr gingen und zu denen man unter der Stabführung von Christian Böhm flott marschieren konnte.

Gefeiert wurde, lt. Berichten, bis tief in die Abendstunden. Vergönnt sei es uns nach den fleißigen Marschproben. Danke an alle für ihren Einsatz.

Diese Leckerbissen schmeckten allen!

Ein besonders musikalisches Restaurant besuchten ca. 100 Volksschulkinder am Dienstag, 29. Mai in der Alfons-Dorfner-Halle. Das „TÄTÄRÄ“!
Kennt ihr nicht? Schade – da gab es lauter tolle Gerichte z.B. das besonders scharfe „Trompetengulasch“. Serviert wurden all die leckeren musikalischen Gerichte von den fünf Musikern der Gruppe „Quintett-tere-tää“.
Mit vielen lustigen Bewegungseinlagen (vom Popowackelsong bis zum Krakenfang-Ruderausflug) für die Kinder und besonders tollen Musikstücken (die Eisprinzessin war der Hit) unterhielten sich die Kinder, aber auch die anwesenden Erwachsenen ganz ausgezeichnet.
Initiiert von JoLeNi, organisiert vom MV Lembach und konsumiert von den VS Lembach und Niederkappel war das Ganze als Werbemaßnahme für „Blechblasinstrumente“ gedacht.
Na hoffentlich wirkt`s auch. Also nichts wie hin zur Musikschule!